Jetzt wird es frostig: Eisskulpturen im Oktober

Kommentare 2
Abenteuer, Kunst und Design

Kaum zu glauben, aber wahr: Im Oktober waren wir mehrfach stundenlang bei minus 20 Grad in München in der Kältekammer und haben an Eisskulpturen gearbeitet. Schon im Frühjahr nach unserer Lapplandreise und Besuch des Eishotels Jukkasjärvi waren wir fasziniert von der Eiskunst und wollten mit Eis arbeiten!

Doch wie und wo? Wir lernten die Event- und Marketingverantwortliche von der Globetrotter Filiale in München kennen und planten die Arbeit mit dem Eis in der Globetrotter Kältekammer. Diese wird den Kunden zum Testen der Ausrüstung angeboten und bietet für Eisskulpturen eine super Umgebung.

Gesagt, getan! Für das Globetrotter Film und Vortragsfestival am 24. Oktober 2015 konnten wir als „Rahmenprogramm in der Kältekammer“ aktiv werden. Inklusive der Vorbereitung waren wir an fünf Tagen vor Ort und haben ca. 400 kg Eis bearbeitet.

Das war ein großer Spaß für uns, aber auch für die kleinen und großen Besucher der Kältekammer. Vielen Dank an Globetrotter für die herzliche Zusammenarbeit!

Entstanden sind:

  • ein Hund mit Napf und Knochen,
  • verschiedene Herzvarianten,
  • ein schwedisches Dalapferd,
  • ein Eisdiamant,
  • eine Krone
  • eine verzierte Säule mit Rentierzeichnungen, die wir gleichzeitig als Podest zum Schnitzen genutzt haben,
  • Eisbuchstaben „I C E“
  • und noch viele weitere Kleinigkeiten….

Der Winter kann kommen!

Tipps:

  • Natürlich das Testen der neuen Winterbekleidung bei Globetrotter. Die Kältekammer ist auch mit einer Höhenkammer kombiniert. Wer also für die nächste Expedition trainieren möchte…
  • Die Eisblöcke wurden vom ICE Team Tremml produziert. Dort gibt es auch für besondere Gelegenheiten coole Gläser aus Eis.

 

2 Kommentare

  1. Wunderschön!! Beim Betrachten der Fotos freut man sich doch gleich auf den kommenden Winter :-) Vielleicht gibt es dann noch mehr Eisskulpturen zu bewundern…

    • Liebe Julia, das freut mich! Bestimmt kommenden diesen Winter noch weitere Kreationen aus Eis und auch aus Schnee. In der Natur ist das dann natürlich noch schöner. Auf den ersten Schnee! Viele Grüße, Kristina

Schreibe einen Kommentar zu Julia Antworten abbrechen